); ga('send', 'pageview');

Das Projekt hat – wie so viele Projekte im Bereich Müllsammeln – letztlich nur den Sinn, Aufmerksamkeit für das Problem des Plastiks im Meer zu wecken. Dies ist auch gut gelungen. Die Lösung des Plastikproblems ist sehr langweilig, eignet sich kaum für die bunte Seiten der Blätter und hat auch wenig emotionalen Wohlfühlfaktor (wie zum Beispiel plastikfrei leben in Deutschland): der Aufbau von Recycling -und Abfallwirtschaft in den Ländern mit höchsten Eintrag in die Meere. Im Schwerpunkt Schwellen -und Entwicklungsländer. Gerne auch mit deutscher Technologie. Dies muss das primäre Ziel sein und mit aller Macht verfolgt werden.

LINK ZUM BEITRAG

Kategorien: Plastik im Meer

Schreibe einen Kommentar