); ga('send', 'pageview');

Eine neu veröffentlichte Studie in der Zeitschrift Scientific Reports zeigt, dass Kunststoffpartikel von weniger als 5 Millimetern Durchmesser, bekannt als Mikrokunststoffe bzw. Mikroplastik, von der Oberfläche bis zum Meeresboden verbreitet sind und in marine Nahrungsnetze eindringen – sowohl an der Oberfläche als auch in der Tiefsee. Schließlich deutet die Studie darauf hin, dass der größte Teil dieses Mikrokunststoffs von Konsumgütern stammt.

LINK ZUM ARTIKEL

Kategorien: Mikroplastik

Schreibe einen Kommentar