); ga('send', 'pageview');

Große Mengen Plastik aus dem Meer herauszuholen – das ist das Ziel des Projekts „Ocean Cleanup“. Seit einem Jahr testen Forscher im Pazifik zwischen San Francisco und Hawaii, ob die von ihnen entworfene Vorrichtung funktioniert. Dort befindet sich der sogenannte Pacific Garbage Patch, ein großer Plastikmüllwirbel.

Nun gab es einen ersten Erfolg: „Wir sammeln endlich Plastik“, berichtet der Gründer des Ocean-Cleanup-Projekts, der Niederländer Boyan Slat, mit großem Stolz vor Journalisten in Rotterdam. Zum ersten Mal konnten große und kleine Plastikteile eingesammelt werden. Zuvor waren diese immer wieder aus der Vorrichtung herausgeschwommen.

LINK

Kategorien: Plastik im Meer